ARTDENT ZAHNKLINIK

Die effektivsten Methoden, um Zahnfleischbluten vorzubeugen

 

Es mag wohl überraschend klingen, aber mit Zahnfleischbluten braucht man nicht gleich zum Arzt gehen. Wichtig ist aber, die Probleme zu beachten um weitere schwerwiegende, ernsthafte Folgen, wie z.B. Zahnverlust, zu vermeiden. Sollte das Zahnbluten beim Zähneputzen oder beim Essen öfters vorkommen, ist empfehlenswert professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Über Zahnfleisch im Allgemeinen

Das Zahnfleisch ist ein straffes, auf die Zähne eng anschmiegendes und diese festhaltendes, hautartiges Gewebe. Alles, was in die Mundhöhle kommt, Lebensmittel, Flüssigkeit, Fremdkörper oder auch Tabakrauch, kann darauf auswirken. Eine ungesunde Ernährung, Vitaminmangel, schlechte Gewohnheiten, harte Zahnbürsten oder falsche Zahnputz-Technik – all diese können die Gesundheit des Zahnfleisches schädigen, und zu Blutung führen.

Ein gesundes Zahnfleisch ist zartrosa, straff und im Grunde genommen unempfindlich, das geschädigte ist aber rot, sogar dunkelrot, lockerer, und kann selbst bei Berührung schmerzen. Es ist empfehlenswert das Zahnfleisch von Zeit zu Zeit im Spiegel zu kontrollieren, auch dann, wenn es nicht blutet oder nicht schmerzt.

 

Mögliche Gründe der Zahnfleischblutung

Wie wir schon einige eventuelle Ursachen – Vitaminmangel und Rauchen – erwähnt haben, werden wir diese jetzt in Detail erläutern. Für gesunde Funktion unseres Organismus, für gesunde Zähne und Zahnfleisch ist eine Vitamin-und Nährstoffreiche Ernährung unerlässlich. Sollte ein Mangen an Vitamine D und C, Calcium oder Magnesium vorhanden sein, wird nicht nur unser Immunsystem schwächer, sondern auch der Zustand unsere Zähne und Zahnfleisch. Das Zahnfleisch verliert an der Elastizität und die Durchblutung wird schwächer, so entsteht schnell eine Zahnfleischblutung.

Die schädliche Wirkungen des Rauchens kann nicht genügend betont werden. Im Tabakwarenrauch befinden sich Toxine, die auf die Zahnfleisch- und Mundhölen- Entzündungen verstärkt negativ wirken. Diese Giftstoffe fördern Entzündungen, und verhindern die Heilung von bereits entstandenen Zahnfleischwunden. Falls Sie rauchen, empfehlen wir ihnen besondere Aufmerksamkeit auf eine regelmäßige und gründliche Zähnpflege, häufige Mundspülungen und die Verwendung von Mundwasser. Die Verwendung von Zahnseide bzw. Interdental-Bürsten ist unbedingt erforderlich. Bei werdenden Mütter können die hormonelle Änderungen zu Schwächung der Zähne und Zahnfleisch führen. Deshalb sind die Mundhygiene und die entsprechende Vitaminzufuhr während Schwangerschaft von besonderer Bedeutung. 

Der stille Mörder

Ein sehr wichtiger Faktor der zur Zahnfleischblutung führen kann, ist der Zahnstein. Sie bilden sich an den Zähnen, langsam, durch nicht entfernte Überreste von Speisen, Zucker, schlechte Ernährung, usw. Dieser entsteht trotz gründlichem Zähneputzen unter- und zwischen der Zähnen. Die darin befindliche Bakterien werden die stillen Mörder, und führen mit der Zeit zu einer Zahnfleischentzündung und der zugehörigen Blutungen.

Blutet es? Waschen wir!

Den bereits entstandenen Zahnstein sollten wir auf keinen Fall selbst versuchen zu entfernen. Bitte unbedingt um professionelle Hilfe vom Zahnarzt in Anspruch nehmen. Wir können aber sehr viel tun um die Entstehung vom Zahnstein und Zahnfleischblutung zu verhindern. Das wichtigste ist die richtige Zahnpflege, welche auch während Zahnfleischblutungen nicht unterlassen werden soll. Sollten Sie Zahnblutung bekommen, hören Sie bitte nicht mit Zähneputzen auf. Lassen Sie die blutenden Stellen nicht aus! Lieber ändern Sie die Gewohnheiten, bürsten Sie langsam und kreisförmig. Die Fortsetzung der Zahnpflege ist wichtig, sonst haben die Entzündungen und Bakterien eine freie Fahrt in unsere Mundhöhle.

Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide. In dieser Reihenfolge.

Unser wichtige Ratschlag ist: tauschen Sie Ihre harte Zahnbürste auf eine weichere mit dichten Borsten. Stellen Sie sich Ihr Zahnfleisch als Ihre äußere Hautschicht vor, und die Verwendung der Zahnbürste und die Zahnwashtechnik als Arbeit eines professionellen Masseurs. Wir empfehlen noch die Verwendung von Zahncremen, welche speziell für diesen Zweck entwickelt wurden, wie z.B. Paradontax, dessen Geschmack zwar nicht sehr angenehm ist, aber deren Wirkung ist ausgezeichnet. Neben Zähneputzen verwenden sie bitte regelmäßig Mundwasser und Interdentalbürsten oder Zahnseide. Mit dessen Hilfe können sie wirksam die Bakterien bekämpfen, die Mundhöhle desinfizieren und für ein gesundes Zahnfleisch Sorge tragen.

 

Bitte nehmen sie Zahnfleischblutungen ernst

Auch kleinste Anzeichen sind ernst zu nehmen. Bei Einhaltung der oben genannten ratschläge kann eine Besserung in 4-5 Tagen erreicht werden. Sollte keine Besserung eintreten, suchen Sie unbedingt und sofort vertrauensvoll Hilfe in unserer Klinik!

 

Kostenloses Informationsgespräch
in Tirol 08. Oktober

Um einen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer. Tel. +4366306165335 oder füllen Sie das Formular aus, indem Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer angeben und auf die Taste „Bitte um Rückruf“ klicken. Unsere Mitarbeiter werden sich bald möglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.

Zahnarzt Budapest | Tel. +43 663 06165335 | Datenschutz  | Impressum