ARTDENT ZAHNKLINIK

Eine bösartige Volkskrankheit: Parodontose

 

Eine traurige Gewissheit: 5 Minuten täglich, wenig Energieaufwand und einige Tausend Forints im Jahr wäre genügend Parodontose vorzubeugen. Als Zahnarzt könnte ich über die Behandlung lange reden, jetzt aber möchte ich lieber darüber sprechen, wie gefährlich es ist und wie leicht man dagegen etwas tun kann.

Nur jede 5. Ungar hat seinen eigenen Zahn

Weiter zu der Statistik, es ist auch interessant, daß nur jede 5. Ungar sein eigenen Zahn hat, der gesamte Lebensalter betrachtet es fehlen durchschnittlich 10 Zähne. Der häufigste Grund ist nicht Lungenkrebs, nicht Alkoholismus, oder die jetzige Pandemie, sondern ein viel seltener erwähnte Prozess: die Parodontose.

All diejenige, die darauf mit einem Wink antworten ,- es sei nich tödlich, oder kaum sichtbar -, gebe ich einige Interessante Informationen. Es wird darüber kaum gesprochen wie viele Komplikationen, Tumorerkrankungen usw. eine nicht erfolgte Mundhygiene und Zahnpflege bewirken kann, welche die das Lebensqualität negativ beeinflussen kann. Es sind also nicht nur ästhetische Probleme, die evtl. schneller sichtbar sind, man soll auch an die versteckte Prozesse denken.

 

Wann kommt die, mit Angst verbundene Zahnentfernung?

Eine der grössten Ängst der Menschen in Zusammenhang mit einem Zahnarzt ist die Zahnentfernung. Da müssen wir das grösste Missverständnis klären: eben diese Leute verlieren ihre Zähne oder bleibt denen als letzte Hoffnung eine Zahnentfernung, um eine Zahnfleischerkrankung zu vermeiden, die nicht regelmäßig oder rechtzeitig zum Zahnarzt gehen. Durch die neuesten Zahnmedizinischen Methoden, welche auch in unsere Klinik angewendet werden, haen selbst hoffnungslose Fälle vielversprechende Ergebnisse.

Bei der Menschen, mit Zahnfleischerkrankung, welche genetischen Gründe haben oder z. B. umweltbedingt, oder aus sonstigen Gründen die Zähne locker werden, und nicht rechtzeitig bei Zahnarzt Hilfe gesucht wird, bleibt leider oft nur die Zahnentfernung als letzte Möglichkeit. In diesem Fall braucht man nicht vom Schmerzen oder Zahnreißen Angst haben, da diese minimal sind, sondern von der Komplikationen: Parodontose, Fistel, Tumor, alle Erkrankungen in Zusammenhang mit Parodonthose. . Das hört sich schlecht an, nicht war? Das ist auch unsere Meinung! Dann sollen wir die Lösung suchen.

Die Auswirkung des dauerhaften Zahnmangels: Verlust weitere Zähne

Der dauerhafte Zahnmangel selber ist aber erst der Anfang eines neuen Prozesses. Dank Regenerierung unseres Körpers können wir 1 – 2 Jahre mit 1-2 Zähne weniger gut durchkommen, zumindest äußerlich. Im Hintergrung beginnen aber einige Prozesse.. Das Zahnfleisch unter der fehlenden Zahn beginnt zu sinken, Knochen beginnen zu amortisieren. Die Zähne daneben beginnen die nahestehende Lücke zu füllen, bewegen sich so lange, biß sie näher rankommen. Es kann vorkommen daß im Folge eines unten fehlender Zahn sinkt, selber schwächet, optimalisiert aber die Kaufunktion, das der andere Zahn nicht mehr schafft. Diese bewegliche Zähne werden durch dem mechanischen und chemischen Reiz von hier an viel schneller abbenützt. Es kann später zu Verdauungsstörung, Schwächung des Immunsystems, Entzündungen führen, bei der verschiedene Körperteile, z.B. bei der Gelenke. Es ist ein riesiges Teufelskreis, dessen Vorbeugung sehr einfach ist.

Allgemeine Kontrolle, Zahnsteinentfernung

Mit Einhalt obige Ratschläge können Großteil der Beschwerden vermieden werden. Eine zahnärztliche Kontrolle sollte man jährlich, oder noch besser zweimal im Jahr machen lassen, selbst wenn sie keine Beschwerden haben. Warum? Weil diese eine Garantie ist dafür, daß sie später keine Probleme haben. Weiterhin, an diesem Wege können Mundhöhlentumor und Entzündungen rechtzeitig erkannt werden. Oft wird das Rauchen als Risikofaktor genannt, welche aufs Dauer tatsächlich das Zahnfleisch zerstört, und so zahlreiche Erkrankungen verursachen kann. Sie als Raucher sind bei uns auch wilkommen, sie werden keine böse Bemerkungen haben. Mein Ziel ist zu helfen, und evtl sogar auch Leben retten mit Vorwarnungen oder eben mit erfolgreiche Behandlungen.

Wenn Sie gesund sind, ist der beste Zeitpunkt sich zu einer Kontrolle anzumelden

Auch bei Nichtrauchert , die sich gesund fühlen ist möglich eine evtl. beginnende Krankheit zu entdecken. Es kann auch eine Zahnsteinentfernung gemacht werden, dessen Häufigkeit bei jeder Person unterschiedlich ist. Mit Hilfe von moderne Geräte bekommen sie schmerzfrei ein strahlendes, glattes und sauberes Gebiss, welches langfristig eine Zahnfleischerkrankung vorbeugt.Auch bei Nichtrauchert , die sich gesund fühlen ist möglich eine evtl. beginnende Krankheit zu entdecken. Es kann auch eine Zahnsteinentfernung gemacht werden, dessen Häufigkeit bei jeder Person unterschiedlich ist. Mit Hilfe von moderne Geräte bekommen sie schmerzfrei ein strahlendes, glattes und sauberes Gebiss, welches langfristig eine Zahnfleischerkrankung vorbeugt.

Tägliche Hilfe

In der Klinik bringen wir ihnen das fachgerechte Zähneputzen bei, und empfehlen dazu gerne Geräte bzw. Produkte. Teil der regelmäßigen Hygiene ist die Pflege unserer Zähne, und braucht nicht mehr Zeit wie ein durchschnittliches Duschen. Dafür bleibt uns und unseren Zähnen sehr viel Unannehmlichkeit erspart. Wir freuen uns auf Ihr Besuch zu einer Kontrolle, wo wir alle Einzelheiten besprechen können.

Kostenloses Informationsgespräch
in Tirol 08. Oktober

Um einen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer. Tel. +4366306165335 oder füllen Sie das Formular aus, indem Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer angeben und auf die Taste „Bitte um Rückruf“ klicken. Unsere Mitarbeiter werden sich bald möglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.

Zahnarzt Budapest | Tel. +43 663 06165335 | Datenschutz  | Impressum